Sanfter Andentourismus: Die Route des Vulkans

Colca-TalLa Ruta del Ampato – unter diesem Titel versucht sich eine Region im Süden Perús ins Gespräch zu bringen, die bisher vom Tourismus eher unbeachtet geblieben ist. Offiziell nennt sich das Ganze “Circuito Turístico Cañón del Colca, Salinas, Aguada Blanca y Valle de los Volcanes”. Der Ansturm der Massen wird vermutlich auch in Zukunft nicht stattfinden und das ist mit Sicherheit gut so. Vielmehr geht es hier um das, was man gemeinhin als „sanften Tourismus“ bezeichnet. Es werden also keine Massenunterkünfte in eine weitgehend unberührte Natur geballert, sondern versucht, mit den vorhandenen Infrastrukturen Reisende anzulocken, die das Naturerlebnis schätzen und auf Luxuskomfort und Ballermann-Vergnügen eher weniger Wert legen. Mit bescheidenen Mittel versucht die Region, die vorhandenen Resspourcen zu bündeln und gezielt zu investieren.

Ampato ist ein Vulkan (6.300 Meter), der am Rand des Tal des Colca liegt. Dazu gehören unter anderem die Städte Yura, Huanca, Cabanaconde, Taya und Huambo. In dem Tal gibt es neben atemberaubender Natur sowie ursprünglicher Tier- und Pflanzenwelt archäologische Sehenswürdigkeiten, Thermalquellen, Wander- und Radfahrrouten oder auch Rafting und Bergtouren. Hauptreisezeit sind die Monate Juli bis November, in der sich etwa 20.000 Reisende pro Monat in der Gegend verlieren.


Ruta del Ampato auf einer größeren Karte anzeigen

Coporaque – Übernachten beim Bauern
Ein Beispiel für den behutsamen Tourismus, der die Möglichkeiten und Ressourcen der lokalen Bevölkerung einbezieht, ist das Dorf Coporaque. Zwei Stunden Busfahrt entfernt von Arequipa und gelegen auf einer Höhe von 3600 Metern kann man in kleinen Bauernhäusern – Casa Vivenciales – übernachten. Zu bieten hat das Dorf so einiges an archäologischen Schätzen, Wandertouren usw. Hier in diesem Video kann man sich das mal anschauen. Sieht sehr gut aus…

Umfassende Infos zur Ruta del Ampato im Tal des Colca gibt es auf einigen Kanälen

Ein Gedanke zu „Sanfter Andentourismus: Die Route des Vulkans

  1. Sehr schöner Artikel. Je mehr ich hier im Blog lese, desto mehr bekomme ich Lust auf Peru. Leider war ich noch nicht da. Ist ja leider auch eine ganze Ecke weg. Vielen Dank für die ganzen Informationen!
    Lieben Gruss
    Christian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.